Bewegungs-Tipps

Wer sich bewegt, fühlt sich wohl.

Regelmäßige Bewegung:

  • Senkt den Blutzuckerspiegel
  • Verbessert die Wirkung des körpereigenen Insulins
  • Fördert die Gewichtsreduktion
  • Ist positiv für Ihren Stoffwechsel
  • Stärkt Ihr Herzkreislaufsystem

Befürchten Sie nicht, dass Sie nun wie ein Sport-Ass Höchstleistungen bringen müssen.
Wichtig ist, dass sich Menschen mit Typ 2-Diabetes regelmäßig ein wenig körperlich bewegen.

Nutzen Sie zunächst die vielen Gelegenheiten, die Sie im Alltag haben!

  • Treppen steigen, statt den Fahrstuhl zu benutzen
  • Bewusst kleine Umwege zu Fuß machen
  • Hausarbeit wie Fensterputzen, Staubsaugen ist körperliche Betätigung
  • Ihr Auto etwas vom Ziel entfernt parken und den Restweg zu Fuß gehen

Wenn sie gelegentlich eine kleine Anstrengung in Ihren Alltag einplanen, können vollständig inaktive Menschen mit Typ 2-Diabetes dadurch große Erfolge erzielen.

  • Gehen Sie mindestens 3 x die Woche eine halbe Stunde spazieren
  • Es gibt zahlreiche Bewegungsarten, die auch für ältere Menschen geeignet sind, z.B. Gymnastik, Wandern, Tanzen oder Kegeln
  • Wichtig ist die Regelmäßigkeit

Damit Sie auch durchhalten und nicht die Lust an Ihrem Bewegungsprogramm verlieren, ist es hilfreich, wenn Sie sich mit Bekannten zusammenschließen oder einem Verein beitreten. Es macht mehr Spaß mit Gleichgesinnten!

Bevor Sie mit der von Ihnen gewählten Bewegungsart beginnen, sprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt, ob die von Ihnen ausgewählte Bewegung für Sie geeignet ist.

Quelle: Modifiziert nach Diabetes- und Sportfibel, U. Thurm, B. Gehr, 2001

Back To Top