Home  ›  Diabetes  ›  Grundlagen  ›  Ernährung  ›  Ernährungspyramide  ›  Fett

Fett

Ernährung

Ist u. a. in diesen Lebensmitteln enthalten:

  • Butter
  • Pflanzenöl
  • Margarine
  • Fette Wurst, Fleisch, Käse

Und was steckt dahinter?

Fette benötigt der Körper als Träger der fettlöslichen Vitamine und lebensnotwendigen Fettsäuren. Außerdem ist Fett ein Geschmacksträger.

Fett liefert Energie - ist aber auch sehr wuchtig: 1g Fett entspricht 9 kcal! Deshalb sollten nicht mehr als 30–35 % der täglichen Kalorienzufuhr aus Fett bestehen.

Entscheidend:
  • ein bewusster, sparsamer Umgang mit Fetten
  • Menge und Qualität des Fettes
  • wenig tierisches Fett

Fett besteht aus Glyzerin und Fettsäuren. Man unterscheidet drei Arten von Fettsäuren:

Gesättigte Fettsäuren:
  • von fester Konsistenz
  • enthalten in Schokoladenprodukten, Schmalz und Kokosfett
  • erhöhen den Cholesterinspiegel

Einfach ungesättigte Fettsäuren:
  • flüssig
  • enthalten in Ölen, z. B. Oliven-, Rapsöl
  • schützen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • günstiger Einfluss auf den Cholesterinspiegel

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren:
  • flüssig
  • enthalten in Sonnenblumen-, Maiskeim-, Soja- und Distelöl
  • schützen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • günstiger Einfluss auf den Cholesterinspiegel

Optimal wäre eine Fettsäurenaufnahme in folgendem Verhältnis:
  • Gesättigte Fettsäuren: unter 10 % Tagesbedarf
  • Einfach ungesättigte Fettsäuren: 10–20 % Tagesbedarf
  • Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 10 % Tagesbedarf

Vorsicht bei tierischen Fetten.

Letzte Änderung: 26. März 2015

The company that brings you Contour® products has a new name. Introducing Ascensia Diabetes Care.
Copyright © 2016 Ascensia Diabetes Care Deutschland GmbH | Allgemeine Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Impressum